Würzburger Kickers: Mittelfeldspieler Rico Benatelli wechselt nach der Saison nach Dresden

Der Würzburger Mittelfeldspieler Rico Benatelli wechselt nach der Saison zu Mitaufsteiger Dynamo Dresden. Hier die Presse-Mitteilung von Dynamo, am Samstag noch Sieger in der Flyeralarm-Arena durch einen 2:0-Erfolg. Benatelli wurde in dieser Partie übrigens überraschend nicht eingesetzt.

Die SG Dynamo Dresden hat am Montag mit Rico Benatelli den ersten Neuzugang für die kommende Zweitliga-Saison unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige wechselt innerhalb der 2. Bundesliga vom FC Würzburger Kickers ablösefrei nach Dresden und hat bei Dynamo einen Vertrag bis 30. Juni 2019 mit Gültigkeit für Bundesliga und 2. Liga unterschrieben.

„Mit Rico konnten wir frühzeitig den ersten neuen Baustein für unseren Kader 2017/18 unter Vertrag nehmen. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinen fußballerischen Fähigkeiten sehr gut in unsere Mannschaft passt“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich Rico für unseren Weg entschieden hat und sind uns sicher, dass er bei uns die Konkurrenzsituation im zentralen Mittelfeld weiter erhöhen wird. Die aktuelle Spielzeit zeigt deutlich, dass von diesem Wettbewerb innerhalb unserer Mannschaft letztlich alle profitieren.“

„Ich erlebe in Würzburg seit fast zwei Jahren eine intensive und erfolgreiche Zeit, für die ich sehr dankbar bin und die ich gemeinsam mit der Mannschaft mit dem Klassenerhalt zum Ende der Saison krönen will. Dafür werde ich alles geben“, sagte Rico Benatelli nach seiner Vertragsunterschrift in Dresden. „Es ist für mich etwas Besonderes, ab Sommer ein Teil von diesem tollen Verein sein zu dürfen. Ich freue mich auf die Stadt, das Stadion und die Fans. Ich bin davon überzeugt, dass ich hier in Dresden als Fußballer den nächsten Schritt gehen kann. Bis es soweit ist, werde ich alles daran setzen, mit den Kickers erfolgreich zu sein.“

Rico Benatelli wurde am 17.03.1992 in Herdecke in Nordrhein-Westfalen geboren. Mit dem Fußballspielen begann er als Siebenjähriger beim VfL Bochum, wo auch sein Vater Frank Benatelli als Fußball-Profi aktiv war. Insgesamt verbrachte der 1,81 Meter große Mittelfeldspieler neun Jahre in der Bochumer Jugendabteilung, bevor er 2008 als 16-Jähriger in das Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund wechselte. Beim BVB durchlief er den Juniorenbereich von der U17 bis zur U23 und gehörte auch zum erweiterten Profikader.

Zur Saison 2013/14 wechselte Benatelli aus Dortmund zum FC Erzgebirge in die 2. Bundesliga. Für die Veilchen absolvierte er 52-Zweitliga-Partien (6 Tore, 8 Assists). Für die Würzburger Kickers kam er 2015/16 in der 3. Liga auf 36 Spiele (5 Tore, 1 Assist) und hatte als Leistungsträger entscheidenden Anteil am Zweitliga-Aufstieg. Im Rückspiel der Relegation 2016 gelang ihm der 2:1-Siegtreffer beim MSV Duisburg. Für die Unterfranken absolvierte Benatelli in der laufenden Spielzeit bisher 22 Partien (3 Tore) in der 2. Bundesliga.