Würzburger Kickers: Florian Kohls ist Neuzugang Nummer 10

Die Kickers nehmen Florian Kohls von Hertha BSC unter Vertrag

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde im Jahr 2012 zusammen mit Anthony Syhre deutscher B-Jugend-Meister

Der FC Würzburger Kickers vermeldet mit Florian Kohls von Hertha BSC seine zehnte Neuverpflichtung. Der gebürtige Berliner, der 2016 gegen den FC Bayern München sein Bundesliga-Debüt feierte, erhält bei den Rothosen einen Zweijahresvertrag.
Kohls begann mit dem Fußball beim Mariendorfer SV. Im Alter von 14 Jahren kam der Mittelfeldakteur 2009 vom BFC Preussen zur Berliner Hertha. Für die Hauptstädter absolvierte er insgesamt 66 Spiele in der A- und B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost (acht Treffer). 2012 feierte Kohls bei den Berlinern zusammen mit Anthony Syhre, den die Kickers kürzlich vom VfL Osnabrück verpflichtet haben, die deutsche B-Jugend-Meisterschaft.
Im August 2015 unterschrieb Kohls, der in den vergangenen drei Jahren im Aktivenbereich auf 61 Einsätze für das Regionalliga-Team kam, bei der Hertha einen Profivertrag und stand an den ersten beiden Spieltagen der Saison 2015/16 im Profi-Kader. Am 23. April 2016 durfte der gebürtige Berliner dann gegen den FC Bayern München vor 76.233 Zuschauern im ausverkauften Olympia-Stadion sein Profi-Debüt feiern. In der Rückrunde der abgelaufenen Bundesliga-Saison stand Kohls erneut zweimal im Kader von Pal Dardai.

„Florian verfügt über ein sehr gutes Passspiel, er hat den Kopf immer oben und verfügt über eine ausgezeichnete Übersicht. Darüber hinaus spult er ein immenses Laufpensum ab“, sagt Kickers-AG-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer: „Florian hat in Berlin häufig beim Profikader mittrainiert und so wichtige Erfahrungen sammeln können. Er passt zudem charakterlich und menschlich einwandfrei in unsere Mannschaft.“

Quelle: Würzburger Kickers