Würzburg beim Holocaust-Gedenktag in Lettland

Am Dienstag, den 4. Juli, hat eine Würzburger Delegation in Riga, der Hauptstadt von Lettland, an die deutschen und lettischen Opfer des Holocaust gedacht. Zuerst nahm die Delegation um Kulturreferent Muchtar Al Ghusain an einer offiziellen Gedenkstunde teil, bevor sie im Wald von Bikernieki ein Massengrab besuchten. Hier legten die Delegationsteilnehmer zum Gedenken an die ermordeten Juden symbolisch ein Steinchen nieder. Würzburg ist bereits seit 17 Jahren Teil des Riga-Komitees, das sich zur Aufgabe gemacht hat an die rund 25000 nach Riga verschleppten Juden zu erinnern.