Würzburg: Unseriöse Pflegeprüfer unterwegs

Die Johanniter warnen vor Unbekannten, die sich derzeit im Würzburger Stadtteil Frauenland-Sieboldshöhe als neutrale Pflegeprüfer ausgeben, um in Privatwohnungen zu gelangen. Mehrere Senioren meldeten eine Dame und einen Herren in Zivilkleidung, die sich als Duo auf den Besuch der entsprechenden Sozialstation beziehen und dafür laut eigenen Angaben eine Kontrolle durchführen würden.

Keine unangekündigten Kontrollen

Die Johanniter weisen darauf hin, dass es keinerlei unangekündigten Pflegekontrollen gibt, weder vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) noch von den Pflegediensten selbst. Fremden Personen sollte kein Zugang auf das Grundstück oder in die Wohnung gewährt werden. Im Zweifel soll ein Notruf bei der Polizei unter der Rufnummer 110 abgesetzt werden. Die Polizei ist informiert, allerdings wurde bislang von keinem Diebstahl berichtet.