„Wolffskeel – Wölfe“ werden unterfränkischer Meister im Schulhandball

Im erstklassig besetzten Finale des unterfränkischen Schulhandballs in Rimpar haben sich die Jungen Altersklasse IV der Würzburger Wolffskeelrealschule wieder einmal äußerst spielstark präsentiert und den 1. Platz errungen.

Als Gegner im Bezirksfinale traten die Würzburger gegen das Kitzinger Gymnasium und die Realschule Großostheim an.

Zum Vorteil wurde den Würzburgern der Sieg des Kitzinger Gymnasiums gegen die Realschule Großostheim, durch einen Treffer in der letzten Spielsekunde (10:9).

Am Ende des sehr spannenden Turniers hatte dann jede Mannschaft einen Sieg und eine Niederlage zu verzeichnen.

Durch den hohen Sieg der Würzburger gegen die Kitzinger (17:6) und eine recht knappe Niederlage gegen die Großostheimer (11:15) konnte am Schluss für die Würzburger die höhere Anzahl an erzielten Toren gewertet werden (28 Tore).

Die Würzburger zeichneten sich wieder einmal durch ihr diszipliniertes und mannschaftsdienliches Auftreten aus, durch das Zusammenspiel erfahrener Schüler, die in Ihrer Freizeit bei der DJK Rimpar spielen, mit noch „Neulingen“ aus dem Wahlfach Handball der Wolffskeelschule.

Ein Dank gilt der DJK Rimpar und dem Trainer Konstantin Schwab. Durch die Zusammenarbeit mit der DJK Rimpar haben die Schüler die Möglichkeit, einmal wöchentlich das Wahlfach Handball mit einem Trainer der DJK Rimpar zu belegen und somit ein Training unter professionellster Anleitung zu erhalten.

(Bild hinten von links) : Betreuer Stefan Witzany, Marc Zimmermann, Faysal Jalalzai, Luca Feuerbach, Lars Zimmermann, Trainer und Betreuer Konstantin Schwab, Philipp Brandt,

(vorne von links) : Luke Finnegan, Jonathan Döllinger, Justus Schraud, Emilio Fritsch, Armin Music, Johannes Hemberger