Wasserball-Bundesliga: Würzburg verliert Krimi gegen Hamburg

In der ersten Play-Down-Runde musste sich der SV Würzburg 05 gegen Plauen sang- und klanglos geschlagen geben – jetzt geht es gegen Hamburg in maximal 5 Spielen um den Klassenerhalt.

Und die Partie beginnt gut, die 05-er führen zur Halbzeit mit 3:1. Spätestens als Anton Laug mit seinem zweiten Treffer die Hausherren mit 4:1 in Führung schießt, scheint die Partie entschieden – aber die Gäste kommen zurück: ein Doppelschlag zu Beginn des letzten Durchgangs – und in der Schlussphase erneut ein Doppelschlag innerhalb von nur 30 Sekunden: Hamburg gewinnt tatsächlich noch mit 6:5.

Eine bittere Niederlage für das junge Würzburger Team, das am kommenden Wochenende mindestens eines der beiden Auswärtsspiele in Hamburg gewinnen muss, um zumindest ein weiteres Heimspiel zu erzwingen.