Vorfall in der Innenstadt mit vier Leichtverletzten

Am frühen Sonntagabend wurde ein 61-jähriger Mann am Bahnhofsplatz in Würzburg von einem 41-Jährigen mit einem Klappmesser bedroht. Anschließend schlug ein 21-jähriger Begleiter des Täters gegen den Hinterkopf des Mannes. Zuvor hatten die beiden Beschuldigten den Ausgang der Straßenbahn versperrt, weswegen das spätere Opfer sie ansprach. Der 21-jährige versuchte beim Polizeieinsatz zu fliehen, er wurde jedoch gefasst. Die Polizeibeamtin, welche den Täter fesselte, erlitt dann durch einen dritten, bisher unbeteiligten, Mann von hinten einen Tritt in den Oberkörper. Passanten verhinderten weitere Tritte. Die drei stark alkoholisierten Männer konnten anschließend festgenommen werden. Im späteren Verlauf der Anzeigenaufnahme meldeten sich zwei weitere Opfer, die von dem 41-jährigen gegen den Kopf geschlagen wurden.

Die Polizei bittet um weitere Zeugenaussagen unter der Telefonnummer (0931) 457-2230