Verdächtiger Gegenstand unter Eisenbahnbrücke gefunden

Am Sonntag musste der Zugverkehr auf der Eisenbahnbrücke zwischen Würzburg-Heidingsfeld und Würzburg-Sanderau aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes kurzzeitig gesperrt werden. Gegen Nachmittag meldete eine Bürgerin der Polizei den Fund, die daraufhin die Brücke sperrte, um den Gegenstand zu überprüfen. Die Beamten konnten aber schnell Entwarnung geben, bei dem verdächtigen Gegenstand handelte es sich um eine Konstruktion aus Seilen und Stoff, die vermutlich zum Hochhangeln oder zum Springen in den Main angebracht war. Die Polizei weist darauf hin, dass Sprünge in den Main aus dieser Höhe sehr gefährlich sind. Außerdem ist das Schwimmen unter der Brücke sowie der Aufenthalt auf der Brücke verboten.