TG Würzburg Baskets Akademie: Heimpremiere gegen einen Top-Favoriten

Nach dem verheißungsvollen Saisonstart mit einem 68:66-Erfolg bei den Saarlouis Royals darf die TG Würzburg Baskets Akademie drei der nächsten vier Spiele vor eigenem Publikum bestreiten. Los geht es am Tag der Deutschen Einheit um 20 Uhr im Sportzentrum Feggrube mit der Partie gegen Aufsteiger ScanPlus Baskets Elchingen.

Als typischen Aufsteiger aus der Regionalliga kann man die „Elche“ allerdings nicht bezeichnen: Die hohen Ambitionen im Landkreis Neu-Ulm zeigen sich unter anderem daran, dass Trainer Dario Jerkic nicht nur auf mehrere ProA-erfahrene deutsche Spieler, sondern auch auf vier US-Amerikaner setzen kann.

Beim Auftakt-Heimsieg gegen die Weißenhorn Youngstars – Elchingen setzte sich gegen Nils Mittmann und Co. knapp mit 70:68 durch – ragten zwei von ihnen heraus: Shooting Guard Justin Martin erzielte 22 Punkte und holte sechs Rebounds, Power Forward Thomas Spagnolo war mit 19 Punkten, 7 Rebounds und 3 Ballgewinnen ähnlich auffällig.

„Ich halte sie für die Mannschaft, die in der ProB Süd am stärksten aufgestellt ist. Sie haben mehrere ProA-erfahrene deutsche Spieler und vier gute Ausländer. Sie haben einen guten Trainer und spielen guten Basketball. Es wartet eine schwierige Aufgabe auf uns“, sagt TGW-Coach Peter Günschel. Seine junge Mannschaft geht als klarer Außenseiter in die Partie – zumal Günschel wegen des Saisonstarts in der Beko BBL auch noch nicht weiß, mit welcher Besetzung er am Samstagabend antreten kann.

Sprungball ist am Samstag um 20 Uhr im Sportzentrum Feggrube. Der Eintritt kostet 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Dauerkarteninhaber der s.Oliver Baskets zahlen nur 2 Euro.