TG Würzburg Baskets Akademie: Die nächste schwere Aufgabe gegen den ProA-Absteiger

Die TG Würzburg Baskets Akademie empfängt am Samstag um 20 Uhr das TEAM EHINGEN URSPRING mit Ex-Spieler Christopher Wolf in der Feggrube

Nach den beiden ProB-Clubs aus dem bayerischen Teil Schwabens hat die TG Würzburg Baskets Akademie im dritten Heimspiel der ProB-Saison am Samstag den ProA-Absteiger aus Baden-Württemberg zu Gast. Das TEAM EHINGEN URSPRING ist mit drei Siegen stark in die Saison gestartet und zählt zu den Favoriten auf den Meistertitel. „Das wird wieder eine ganz schwere Nummer. Sie sind als Absteiger mit sehr vielen guten Spielern besetzt, spielen sehr aggressiv und haben im Angriff einen Plan“, sagt TGW-Coach Peter Günschel.

In der vergangenen Saison zählten die Ehinger noch zu den Gegnern der s.Oliver Baskets in der ProA – da will der Zweitliga-Club der renommierten Urspring-Basketballschule auch so schnell wie möglich wieder hin. Zu den Neuzugängen gehört Christopher Wolf, der in der vergangenen Saison noch durchschnittlich knapp 11 Punkte und 4,6 Rebounds in 23 ProB-Spielen für die Würzburger erzielte.

In Ehingen konnte der 20-jährige Power Forward mit dem sicheren Wurf von außen statistisch noch einmal zulegen (12 Punkte / 6,8 Rebounds pro Spiel) und gehört zu vier Steeples-Spielern, die im Schnitt zweistellig punkten. Die anderen drei sind der 37-jährige Kapitän Radivoj Tomasevic (15 Punkte) sowie die beiden US-Amerikaner Daniel Berger (14,8 Punkte / 5,5 Rebounds) und Devon Moore (13,3 Punkte / 5,3 Assists). Doch auch über dieses Quartett hinaus „sind sie sehr tief besetzt und haben nicht ohne Grund erst eine knappe Niederlage auf dem Konto“, so Günschel.

Am letzten Wochenende mussten sich die Steeples zuhause den FRAPORT SKYLINERS Juniors mit 76:77 geschlagen geben. Mit 85 Punkten pro Spiel sind sie die zweitbeste Offensivmannschaft der ProB Süd und nur schwer zu stoppen. Zum Vergleich: Die junge Würzburger Mannschaft hat in ihren bisherigen vier Spielen im Schnitt rund zwanzig Punkte weniger erzielt und muss sich in der Offensive steigern.

Wir arbeiten im Training daran, im Angriff insgesamt einen besseren Rhythmus zu bekommen und besser aufeinander abgestimmt zu spielen. Außerdem müssen wir es hinkriegen, auch einmal vier Viertel eine gute und konzentrierte Leistung zu bringen“, sagt Peter Günschel.

Sprungball gegen TEAM EHINGEN URSPRING ist am Samstag um 20 Uhr im TGW-Sportzentrum Feggrube. Der Eintritt beträgt 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Dauerkarteninhaber der s.Oliver Baskets zahlen wie bei jedem ProB-Heimspiel nur 2 Euro.