TG s.Oliver Würzburg: zum Abschluss ein Auswärtsspiel bei den BasketBären in Lich

Das letzte Spiel des Kalenderjahres in der ProB findet am Freitagabend in Lich statt: Mit der vorgezogenen Partie des 14. Spieltags bei den BasketBären endet für die TG s.Oliver Würzburg sportlich gesehen das Jahr 2016. Die Gastgeber stecken nach einem guten Saisonstart in der Krise und konnten nur eines ihrer letzten neun Spiele gewinnen. Das Hinspiel in der Würzburger Feggrube gewannen die Hessen deutlich mit 98:68, im Rückspiel wollen sich die Würzburger deutlich besser verkaufen und möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die Weihanchtspause gehen.

Während alle anderen Teams erst wieder am ersten Januar-Wochenende aktiv sind, haben Lich und Würzburg ihre Weihnachtspause durch die Vorverlegung der Begegnung bis zum 15. Januar verlängert. Die Saison der Mittelhessen begann mit vier Siegen in Folge, darunter der Auswärtserfolg in Würzburg, seither konnten sie nur noch das Heimspiel gegen Schlusslicht Nördlingen für sich entscheiden und sind seit vier Spielen ohne Sieg.

Topscorer bei den BasketBären sind erwartungsgemäß die beiden US-Amerikaner Karriem Simmons und Lamar Mallory, die zusammen über 40 Punkte pro Partie auflegen, Spielmacher Jeffrey Martin punktet ebenfalls zweistellig. Im Hinspiel drückten außerdem Patrick Horstmann (13 Punkte) und Simon Kutzschmar (11 Punkte) der Partie ihren Stempel auf.