Sturmböen bis zu 100 km/h

Kräftige Sturmböen ziehen aktuell über Mainfranken hinweg. Knapp 100 Einsätze verzeichnete die unterfränkische Polizei in der Nacht zum Freitag. Die meisten von ihnen erfolgten aufgrund umgestürzter Bäume oder umherfliegender Gegenstände. An die 30 Mal hatte der starke Wind Alarmanlagen ausgelöst. Gegen 5.40 Uhr war auf der A7 ein Lkw-Anhänger auf der Mainbrücke Marktbreit in Fahrtrichtung Kassel durch den Wind umgekippt. In der Region Würzburg, Schweinfurt, Ochsenfurt, Kitzingen, im Spessart, den Haßbergen und in der Rhön könnten die Sturmböen Geschwindigkeiten bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreichen. Bis zum Nachmittag soll das Sturmtief noch andauern.