Staatsarchiv Würzburg: Resolution gegen Standortverlegung

240 Vertreter der Archivsparten, haben sich jetzt  einstimmig gegen die geplante Verlegung des Würzburger Staatsarchivs ausgesprochen. Sie verweisen dabei vor allem auf die lokale Nähe aller Archive in Würzburg. Sie fordern stattdessen eine fachgerechte bauliche Lösung. Am 4. März 2015 wurden vom Bayerischen Staatsminister Markus Söder, die geplanten Behördenverlagerungen in Bayern vorgestellt. Das Staatsarchiv Würzburg soll demnach vom bisherigen Standort in der Residenz bzw. im Magazin auf der Festung Marienberg nach Kitzingen verlegt werden.