SEK-Einsatz in Winterhausen

Zahlreiche Einsatzkräfte wurden am Donnerstagabend alarmiert, weil ein 48-jähriger Mann drohte sich selbst mit einem Messer zu verletzen.

Nachdem sich der Mann in einem Zimmer in einem Gebäude in der Fährstraße verbarrikadierte und auch die Verhandlungsgruppe der Polizei nicht zu dem psychisch belasteten Mann durchdringen konnte, wurde ein Spezialeinsatzkommando aus Nürnberg hinzugezogen.

Kurz nach Eintreffen der Spezialkräfte, gegen 00.00 Uhr, konnte der Mann dazu bewegt werden, das Messer wegzulegen und den Raum zu verlassen. Daraufhin ließ er sich widerstandslos festnehmen.

Eine Gefährdung anderer Menschen lag zu keiner Zeit vor.

Der 48-Jährige Armenier wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.