Schusswaffe auf Passanten gerichtet

In Erlenbach, Landkreis Main-Spessart wurde am Donnerstagabend ein 25-Jähriger mit einer Schusswaffe bedroht. Gegen 22:15 Uhr war der 25-Jährige in der Begleitung eines 20-jährigen Bekannten unterwegs. In der Straße Brückentor trat ihnen dann ein Unbekannter mit Schusswaffe entgegen und forderte sie mit aufgerichteter Waffe ihren Rucksack zu öffnen und auszuleeren. Glücklicherweise erkannte ein 45-jähriger Passant die Situation und konnte den Tatverdächtigen zusammen mit dem 25-Jährigen entwaffnen und zu Boden bringen. Der Täter wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der 30-jährige Täter war stark alkoholisiert, bei der mitgeführten Waffe handelte es sich um eine geladene Schreckschuss-Pistole für die der Mann sogar einen kleinen Waffenschein besaß. Anschließend wurde die Pistole sichergestellt und der 30-Jährige vorläufig festgenommen. Zudem verbrachte der Mann eine Nacht zur Ausnüchterung in einem Haftraum und wurde am Folgetag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde abgelehnt und der Täter wurde anschließend wegen unklarer Motivlage und Mangels ausreichenden Haftgrundes entlassen.