Schlägerei bei Marktheidenfeld: Beteiligter schwer verletzt

Eine schwere Schlägerei ereignete sich am Sonntagnachmittag in der Nähe der A3. Bei Marktheidenfeld hatten sich eine 27-jährige Autofahrerin und ein 33-jähriger Autofahrer zunächst gegenseitig behindert und wiederholt mit Gesten beleidigt. Daraufhin fuhren die beteiligten Fahrzeuge von der Autobahn ab und hielten am Straßenrand. Der Beifahrer der jungen Frau verließ das Auto, öffnete die Tür des anderen Wagens und schlug auf den 33-jährigen Fahrer ein. Daraufhin entwickelte sich eine handfeste Schlägerei inmitten der Fahrbahn. Der 33-jährige Autofahrer musste schließlich mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Neben mehreren blauen Flecken verbuchte er auch eine gebrochene Nase und einen lockeren Zahn. Sein Kontrahent wurde nur leicht verletzt.