s.Oliver Baskets: Marshawn Powell muss an der Hand operiert werden

26-jähriger Power Forward fällt mehrere Wochen aus

Die neue Saison hat noch nicht begonnen, da hat das Verletzungspech bei s.Oliver Würzburg schon zum zweiten Mal zugeschlagen: Marshawn Powell hat sich in einem Testspiel in der vergangenen Woche eine Verletzung am Ringfinger der linken Hand zugezogen. Der 26-jährige US-Amerikaner muss operiert werden und fällt im Anschluss mehrere Wochen aus.

Der Power Forward überzeugte bis zu seiner Verletzung in der Vorbereitung und gehörte in fast jedem Testspiel zu den besten Punktesammlern im Team von Headcoach Doug Spradley – zuletzt am Mittwochabend mit 23 Punkten in der s.Oliver Arena gegen Limburg United.

„Sein Ausfall trifft uns natürlich unmittelbar vor dem Saisonstart sehr hart, es gibt aber leider keine andere Möglichkeit als eine Operation. Marshawn konnte mit Schmerzen spielen“, sagt s.Oliver Baskets Geschäftsführer Steffen Liebler: „Das Risiko, dass seine Verletzung sich verschlimmert und er dann noch länger ausfällt, ist aber zu groß. Wir werden in den nächsten Tagen entscheiden, wie wir auf diese Situation reagieren.“