Rottendorf: Verfolgungsjagd endet an Streifenwagen

Rottendorf, Lkr. Würzburg. In der Nacht zum Sonntag konnte von einer Polizeistreife im Stadtgebiet Würzburg ein Pkw BMW festgestellt werden, welcher auf einem Parkplatz in der Nürnberger Straße auffällige Fahrmanöver durchgeführt hatte. Als dieser Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, flüchtete der Fahrer zunächst durch den Stadtteil Lengfeld und fuhr anschließend weiter in Richtung Rottendorf. Dort konnte der Pkw außerhalb des Ortsbereiches von mehreren Polizeistreifen gestellt werden. Der Fahrer des Pkw war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geflüchtet. Der Fahrer hatte noch versucht mit seinem Pkw rückwärts zu entkommen. Hierbei stieß er gegen einen Streifenwagen und konnte im Anschluss vorläufig festgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde keiner der beteiligten Personen. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass der Pkw keine gültige Zulassung besaß. Beide Kennzeichen waren bereits am 13.02.2015 entstempelt worden. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung sowie Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz ermittelt.

Verkehrsteilnehmer, welche durch die unzulässige Fahrweise des verdächtigen Pkw Fahrers eventuell gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09302-9100 bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried zu melden.