Rimparer Wölfe: Lukas Siegler zur Nationalmannschaft eingeladen

Mit guter Leistung beim Lehrgang der Junioren-Nationalmannschaft in Warendorf hat sich die Rimparer Nachwuchshoffnung Lukas Siegler für das internationale Turnier der DHB-Junioren in Skanderborg in Dänemark empfohlen. Der 1.86 m große Rückraumlinks darf sich damit erstmals das Trikot mit dem Adler auf der Brust überstreifen. Am Freitag starten die DHB-Junioren beim Vierländer-Turnier gegen Frankreich, Samstag folgt die Partie gegen Spanien, ehe die DHB-Junioren am Sonntag auf das Gastgeberland treffen.

Mit Lukas Siegler können die Wölfe aus der Marktgemeinde erstmals einen Junioren-Nationalspieler aus der hauseigenen Wölfe-Schmiede vorweisen. „Es ist für mich natürlich eine riesige Ehre für die Juniorennationalmannschaft aufzulaufen – noch dazu gegen drei große Handballnationen. Ich genieße jeden Moment hier. Bedanken möchte ich mich aber auch beim Trainerteam und meinen Teamkollegen in Rimpar für die Unterstützung und die Chance, die ich bekommen habe“, so Lukas Siegler sichtlich erfreut über die Nominierung am Mittwochabend.

Für seinen Coach Dr. Matthias Obinger war Lukas Siegler schon immer ein besonderer Schützling. In der C-Jugend lenkte er das noch junge Talent nach Rimpar. In der Bundesliga nutzte Siegler seine Spielzeiten bisher gut. „Ich freue mich sehr für Lukas. Er hat durch gute Leistung im Zweitligakader auf sich aufmerksam gemacht und ist dafür auch belohnt worden“, äußerte sich der zufriedene Chef-Trainer der Rimparer Wölfe zur Nominierung seines Talentes. Die Nominierung von Lukas Siegler spricht einmal mehr für die gute Nachwuchsarbeit der Rimparer Handballer.

Mit Felix Karle, der im Sommer bei der Beachhandball-Europameisterschaft der Junioren aufgelaufen ist, können die Rimparer jetzt gleich zwei Nationalspieler vorweisen, die in Rimpar ausgebildet wurden und ausgebildet werden. Der ganze Verein freut sich für Lukas und drückt natürlich beide Daumen für das Kräftemessen am Wochenende in Dänemark.

Quelle: PM DJK Rimpar Wölfe