Pro-B: vorgezogenes Frankenderby gegen Nürnberg

s.Oliver Würzburg Akademie am Samstag im Deutschhaus-Gymnasium gegen die Igeko Nürnberg Falcons – Sprungball von 15 Uhr auf 12:30 Uhr vorverlegt

Mit dem vorgezogenen Heimspiel des 17. Spieltags gegen die Igeko Falcons Nürnberg beendet die U19 der s.Oliver Würzburg Akademie an diesem Samstag in der Sporthalle des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums das Kalenderjahr 2016. Der Sprungball für das Frankenderby gegen den Tabellenzweiten der NBBL-Gruppe Südost wurde von 15 Uhr auf 12:30 Uhr vorgezogen, die Gastgeber gehen als klarer Außenseiter in die Partie.

„Nürnberg hat sich vor dieser Saison mit vier Spielern aus dem Bamberger Nachwuchsprogramm verstärkt. Das macht sie zu einem heißen Anwärter auf einen Platz unter den ersten Vier in unserer Gruppe, sie stehen auch zurecht auf dem zweiten Platz“, sagt Trainer Sören Zimmermann, der mit seiner Mannschaft in der stark besetzten Division weiter auf den ersten Erfolg wartet. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Unterfranken nach einem schlechten ersten Viertel (34:8) mit 92:64 bei den MBC Junior Sixers geschlagen geben.

„Gegen Nürnberg müssen wir wieder nur auf uns schauen und versuchen, den Gegner so gut wie möglich zu ärgern. In den letzten Wochen haben wir einige Sachen teilweise erfolgreich gemacht, zum Beispiel das schnelle Spiel nach vorne und harte und wechselnde Verteidigung“, so Zimmermann: „Unsere größte Schwierigkeit ist nach wie vor, dass wir immer ein Viertel haben, in dem wir zu viele Punkte abgeben, da müssen wir stabiler werden. Beim MBC sind wir schwach gestartet und haben erst ins Spiel gefunden und mitgehalten, als es schon zu spät war. Im letzten Spiel vor Weihnachten wollen wir noch einmal alles rausholen, um dann über die Feiertage zu regenerieren und am 2. Januar wieder ins Training einzusteigen.“