Pro-B: TG s.Oliver Würzburg zum ersten Mal vor eigenem Publikum

Tabellenführer Licher BasketBären am Samstag um 20 Uhr in der Feggrube zu Gast

Endlich ein Heimspiel: Am dritten Spieltag der ProB Süd darf die TG s.Oliver Würzburg zum ersten Mal vor heimischem Publikum in der Feggrube ran. Der Gegner am Samstag um 20 Uhr sind die Licher BasketBären, die sich durch ihre Ergebnisse an den ersten beiden Spieltagen gleich mal an die Tabellenspitze gesetzt haben.

Der Gegner ist TG-Trainer Peter Günschel aus der letzten Saison bestens bekannt – in der regulären Saison und der Playdown-Runde gewannen die Unterfranken drei der vier Partien gegen die Mittelhessen. Die aktuelle Version des Kooperationspartners der GIESSEN 46ers ist aber nicht mehr mit dem Team der vergangenen Spielzeit zu vergleichen: „Sie haben in der Offseason ohne Frage ihre Hausaufgaben gemacht und sehr gute Spieler verpflichtet“, so Günschel.

193 Punkte haben die BasketBären in ihren ersten beiden Partien erzielt – 143 davon gehen auf das Konto von Jamal Simmons (29 Punkte / 4,5 Assists pro Spiel), Center Lamar Mallory (16,5 Punkte / 13 Rebounds), Simon Kutzschmar (13,5 Punkte) und Jeffrey Martin (12,5 Punkte). Der US-Amerikaner Simmons und der deutsche Spielmacher Martin, der zuletzt zwei Jahre zum BBL-Kader der Eisbären Bremerhaven gehörte, sind zwei der starken Neuzugänge. Dazu kommt mit Patrick Horstmann ein erfahrener deutscher Flügel, der in den vergangenen drei Jahren in Großbritannien bei den Sheffield Sharks auf Korbjagd ging.

„Das ist ein richtig guter Gegner, der mit viel Tempo nach vorne spielt und auch sehr aggressiv verteidigt“, so Günschel: „Ich hoffe, dass meine Mannschaft nach dem ersten Sieg in Frankfurt weiter hungrig ist. Da wir nur selten in der Konstellation trainieren können, die dann am Wochenende auf dem Feld steht, müssen wir als Mannschaft den nächsten Schritt machen und weiter zusammenwachsen.“

Sprungball im TGW-Sportzentrum Feggrube ist am Samstag um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Dauerkarten-Inhaber von s.Oliver Würzburg zahlen den ermäßigten Eintrittspreis.