Pro-B: schwere Aufgabe beim Spitzenreiter für TG s.Oliver Würzburg

Nach dem Erfolg bei den Uni-Riesen Leipzig wartet am 9. Spieltag der ProB Süd die aktuell wohl schwerste Auswärts-Aufgabe der Liga auf die TG s.Oliver Würzburg: Am Samstag um 19:30 Uhr treten die Unterfranken bei Spitzenreiter PS Karlsruhe LIONS an, der sieben Spiele in Folge gewonnen hat. Ob TG-Trainer Peter Günschel dabei bereits auf Neuzugang Vincent Sanford zählen kann, ist noch offen.

Die „Löwen“ aus Karlsruhe mussten als Aufsteiger bisher nur am ersten Spieltag gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors in Bestbesetzung eine knappe Niederlage einstecken und sind seither ungeschlagen. „Karlsruhe steht zurecht auf dem ersten Platz. Sie haben sich nach dem Aufstieg gut verstärkt und einige sehr starke und erfahrene Spieler geholt“, so Günschel.

Zu den Neuzugängen gehören Spielmacher Dimitri Kreis (5,1 Assists pro Spiel) vom Lokalkonkurrenten BG Karlsruhe sowie die drei Power Forwards Jordan Talbert (Giants Nördlingen/11,6 Punkte/6,5 Rebounds), Bill Borekambi (rent4office Nürnberg/13,8 Punkte/6,5 Rebounds) und Orlando Parker (13 Punkte/6,5 Rebounds), die unter den Brettern kräftig aufräumen. Die letzten beiden Heimspiele der Badener brachten klare Erfolge gegen die beiden Verfolger des Spitzenreiters, Elchingen und FC Bayern München.

„Sie spielen einen sehr guten Ball und sind sehr gut gecoacht. Sie haben sich in den letzten Wochen gut entwickelt und machen den Eindruck einer Profimannschaft“, sagt Günschel: „Von daher wird es für uns wieder eine sehr schwere Aufgabe.“