Preis für Dialektforschung in Würzburg

Am 20. März wurde zum ersten Mal von Kulturminister Dr. Ludwig Spaenele und Heimatminister Dr. Markus Söder der „Dialektpreis Bayern“ verliehen. Zu den 10 Ausgezeichneten gehört auch das Unterfränkische Dialektinstitut (UDI) der Universität Würzburg. Eins der größten Projekte des UDI ist der Sprachatlas von Unterfranken, der seit 2009 vollständig publiziert vorliegt. Für das Projekt wurde in 182 unterfränkischen Ortschaften eine Dialektbefragung bei älteren Ortsbewohnern durchgeführt. Der „Dialektpreis Bayern“ zeichnet Leistungen der Mundartpflege in jeden Regierungsbezirk Bayerns aus und wurde mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert.