Porsche kracht neben A 3 ins Gebüsch – Sportwagen mit Totalschaden

Schlüsselfeld, Lkr. Bamberg. Ein Porschefahrer hat am Sonntagmittag seinen Wagen auf der A 3 bei Schlüsselfeld geschrottet. Zum Glück ist ihm selbst dabei nichts passiert. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 38.000 Euro.

Gegen 12.10 Uhr war der 63-jährige Pensionist aus dem Rheinland in Richtung Frankfurt unterwegs. Etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Schlüsselfeld kam er ohne fremde Beteiligung mit seinem Boxster zu weit nach links und mit den Rädern gegen den Bordstein des Mittelstreifens. Der Sportwagen wurde abgewiesen, schleuderte nach rechts und durchbrach die Außenschutzplanke. Dann prallte der Wagen mit Wucht zunächst mit dem Heck und anschließend mit der Front gegen die Bäume im Graben neben der Autobahn. Der Roadster aus der schwäbischen Sportwagenschmiede wurde dabei total demoliert, 30 Meter Leitplanke beschädigt.

Nach Mitteilungen der Verkehrsteilnehmer schien der Fahrer eingeklemmt zu sein, weshalb die Freiwillige Feuerwehr aus Schlüsselfeld verständigt wurde. Offenbar hatte der Mann jedoch einen guten Schutzengel zur Seite: unverletzt konnte er selbständig sein Fahrzeugwrack verlassen, die Einsatzkräfte mussten nicht eingreifen. Zur Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus gebracht

Während der Bergung des Fahrzeugs sperrten Beamte der Autobahnpolizei den rechten Fahrstreifen ab. Kurzzeit staute sich dadurch der Verkehr bis zu einer Länge von vier Kilometern auf.