Neuzugang! Würzburger Kickers verpflichten ehemaligen U-19-Nationalspieler

• Würzburger Kickers verpflichten Abwehrspieler David Pisot
• Der frühere U-19-Nationalspieler kommt aus Osnabrück an den Dallenberg
• Zweijahresvertrag für den 29-Jährigen bei den Rothosen

Der FC Würzburger hat den 29 Jahre alten Abwehrspieler David Pisot vom Drittligisten VfL Osnabrück verpflichtet. Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler hat am Dallenberg einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 unterzeichnet.

Der gebürtige Karlsruher, der in seiner Jugend mit dem VfB Stuttgart 2004 und 2005 sowohl deutscher U-18- als auch U-19-Meister geworden war und sechs Länderspiele für die Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestritten hat, debütierte im Oktober 2007 als Profi in der Bundesliga für den VfB in der Partie gegen den Hamburger SV. In der Folge bestritt der Innenverteidiger 40 Partien in der 2. Liga (1 Tor), 211 Partien (12 Tore) in der 3. Liga für den SC Paderborn, den FC Ingolstadt und den VfL Osnabrück, wo der 1,86 Meter große Pisot in dieser Saison in allen bislang vier Partien über die kompletten 90 Minuten zum Einsatz kam.

„David wird uns sportlich absolut weiterhelfen, er bringt nicht nur Gardemaße mit, sondern besitzt reichlich Erfahrung, er hat schon über längere Zeit höherklassig gespielt und sich dort bewiesen“, sagt FWK-Cheftrainer Bernd Hollerbach: „Wir freuen uns, dass sich David für uns entschieden hat und dass er dank seiner Fähigkeit dazu beitragen wird, die Qualität unsers Kader weiter zu steigern. Aufgrund der Tatsache, dass wir durch den verletzungsbedingten Ausfall von Franko Uzelac mit Clemens Schoppenhauer und Sebastian Neumann aktuell nur zwei etatmäßige Innenverteidiger haben, mussten wir uns entsprechend umsehen und haben nun mit der Verpflichtung von David Pisot eine sehr gute Lösung gefunden.“