Neuerung in der Geschäftsführung

s.Oliver Würzburg bekommt Verstärkung für die Geschäftsführung

Gunars Balodis (53) ist seit dem 1. September 2016 neben Steffen Liebler
neuer Geschäftsführer beim Würzburger Basketball-Bundesligisten

Nicht nur die Mannschaft auf dem Parkett hat Verstärkungen bekommen,
auch das „Team hinter dem Team“ von s.Oliver Würzburg wird zur neuen
Saison erweitert: Gunars Balodis ist seit dem 1. September 2016 neuer
Geschäftsführer beim easyCredit Basketball Bundesligisten. Der
53-jährige ehemalige Basketballer übernimmt zusammen mit Steffen Liebler
die Verantwortung für die Geschäftsführung von s.Oliver Würzburg und
wird insbesondere erster Ansprechpartner für den kaufmännischen Bereich
sein. Thomas Oehler wird bei s.Oliver Würzburg weiterhin als Berater und
Projektmanager tätig sein.

Die Begeisterung für den Basketball wurde dem 53-jährigen Finanz- und
Sportmanager sozusagen in die Wiege gelegt: Seine Familie stammt aus
Lettland, wo Basketball traditionell absoluter Volkssport Nummer eins
ist. Balodis selbst spielte in den 1980er und Anfang der 1990er Jahre
für die University of Alabama und die University of Toronto sowie in der
ersten und zweiten Basketball-Bundesliga für Münster, Ludwigsburg,
Wolfenbüttel und Braunschweig.

Danach verlegte er seinen Tätigkeitsschwerpunkt in den Bereich
Finanzmanagement, Marketing und Vertrieb, unter anderem als
Geschäftsführer der DEKA Investment GmbH in Frankfurt am Main und
zuletzt bei der Fürstlich Castell’schen Bank in Würzburg. Gut 20 Jahren
Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich folgte 2010 ein
Master-Abschluss im Sportmanagement an der renommierten University of
Georgetown. Gleichzeitig war Gunars Balodis in Washington als Berater
der Monument Sports & Entertainment (Eigentümer der Washington Wizards /
NBA und der Washington Capitals / NHL) tätig.

Würzburger ist der aus Westfalen stammende neue Geschäftsführer von
s.Oliver Würzburg seit etwa zehn Jahren. 2010 besuchte er zum ersten Mal
als Zuschauer ein Heimspiel der damaligen s.Oliver Baskets in der
s.Oliver Arena und wurde sofort zum Fan.

Oliver Würzburg Gesellschafter Bernd Freier zur Neuverpflichtung der
Geschäftsführung:
„Zusammen mit unseren Partnern haben wir es geschafft, den
Basketball-Standort Würzburg für die nächsten Jahre zu sichern. Jetzt
muss es unser Ziel sein, auf Dauer Bundesliga-Spitzenbasketball in einer
neuen Multifunktionsarena zu ermöglichen. Daher ist jetzt der richtige
Zeitpunkt, um die Geschäftsführung mit einem kompetenten Mann wie Gunars
Balodis zu verstärken und dadurch das Projekt s.Oliver Würzburg
konsequent weiterzuentwickeln.“

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und möchte meine Kompetenz und
Erfahrung einbringen“, sagt *Gunars Balodis*: „Der Club hat in den
letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen. Jetzt wollen wir uns
im oberen Bereich der Basketball Bundesliga etablieren und das ersehnte
Hallenprojekt umsetzen.“

s.Oliver Würzburg Geschäftsführer *Steffen Liebler*: „Die Anforderungen
an unsere Organisation steigen zunehmend. Daher ist es zielführend,
unser Team weiter professionell zu verstärken, um auf die künftigen
Herausforderungen von Seiten der Liga und die Umsetzung unserer eigenen
Ansprüche und Ziele gut vorbereitet zu sein.“

Quelle: s.Oliver Würzburg Basketball