Neuer Präsident der HWK heißt Walter Heußlein

Würzburg. Bei der 119. Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken am Donnerstag, 15. Dezember, stellten die Mitglieder entscheidende Weichen: Sie wählten den bisherigen Vizepräsidenten Walter Heußlein zum neuen Präsidenten der Handwerkskammer für Unterfranken. Ebenso wählte die Vollversammlung das Präsidium sowie den Vorstand neu.

„Ich freue mich sehr für Ihr in mich gesetztes Vertrauen“, bedankte sich Walter Heußlein nach der erfolgreichen Wahl zum Präsidenten der Handwerkskammer für Unterfranken bei den Mitgliedern der 119. Ordentlichen Vollversammlung der Kammer. Mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang schaffte der Schreinermeister aus Billingshausen den Sprung an die Spitze des unterfränkischen Handwerks. Der 64-jährige Walter Heußlein war bereits seit 2006 Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken. Er folgt auf Hugo Neugebauer, den das Handwerksparlament zum Ehrenpräsidenten ernannte.

Zum neuen Vizepräsidenten auf Arbeitgeberseite wählte die Vollversammlung Spengler- und Gas- und Wasserinstallateur-Meister Michael Bissert aus Iphofen, der sich bereits in den vergangenen fünf Jahren als Vorstandsmitglied der Handwerkskammer für die Belange des Handwerks engagierte. Aus den Reihen der Arbeitnehmer wurde Dieter Ehrenfels aus Urspringen zum Vizepräsidenten gewählt.