Neubrunn ist gentechnikanbaufrei!

Neubrunn Würzburg ist die dritte Gentechnikanbau-freie Gemeinde im Landkreis Würzburg.   Dafür überreichte Umwelt-Staatssekretärin Melanie Huml dem 1. Bürgermeister Heiko Menig die offizielle Plakette. Landrat Eberhard Nuß gratuliert zur Auszeichnung. In Neubrunn werden auf kommunalen Flächen keine gentechnisch veränderten Pflanzen angebaut. Durch Vereinbarungen mit den Grundstücksbesitzern ist die gesamte Gemarkung gentechnik-frei. Das sind 2650 Hektar! Den Anstoß dazu gaben das Naturschutzgebiet der Gemeinde, der Einsatz eines Bio-Landwirtes und die Neuverpachtung gemeindlicher Flächen.  Bereits 200 Kommunen haben die Auszeichnung als gentechnik-freie Gemeinde erhalten, davon elf in Unterfranken. Im Landkreis Würzburg haben die Plakette außer Neubrunn auch Margetshöchheim und Waldbüttelbrunn.  Foto: Eva-Maria Schorno