Nach Einbruch in Fotogeschäft – Zeugen zu verdächtigem Pkw gesucht

 

WÜRZBURG. Nach einem Einbruch in ein Würzburger Fotogeschäft in der Zeit vom 11. bis 13. Mai 2014 sind die Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg weiterhin im Gange. Bislang hat sich noch keine heiße Spur herauskristallisiert. Die Sachbearbeiterin hofft jetzt darauf, dass sich weitere Personen melden, denen ein verdächtiger PKW ebenfalls aufgefallen ist.

Wie bereits berichtet, waren aus dem Fotofachgeschäft in der Schustergasse insgesamt 14 Kameras, vier Objektive und weiteres Fotozubehör im Wert von mehr als 20.000 Euro entwendet worden. Zum Abtransport wurden offenbar einige Kartons, Boxen und auch Fotorucksäcke verwendet.

Nach einem Presseaufruf hatte sich ein Zeuge gemeldet, der ebenfalls ein Geschäft in der Würzburger Innenstadt betreibt und angegeben, dass ihm am Sonntag, 11. Mai 2014, in der Zeit von 18:45 Uhr bis 19:00 Uhr ein Kombi bzw. Kleinbus aufgefallen ist. Dieses Fahrzeug war vor der Firma „Foto Weber“ geparkt. Zu diesem Zeitpunkt saßen zwei männliche Personen, ca. 25-35 Jahre alt, in dem Auto.

Ob dieses Fahrzeug etwas mit dem Einbruch zu tun hat, steht bislang noch nicht fest. Personen, denen der beschriebene Pkw zur Tatzeit in der Schustergasse ebenfalls aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.