Motorradfahrer bei Überholvorgang schwer verletzt – Zwei Leichtverletzte in Pkw

DETTELBACH, LKR. KITZINGEN. Am Mittwochnachmittag ist auf der Staatsstraße 2270 in Höhe der Autobahnüberführung ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der 41-Jährige war bei einem Überholvorgang mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. In diesem Fahrzeug erlitten zwei Frauen leichtere Verletzungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

Der Mann aus dem Landkreis Main/Spessart war kurz nach 13:00 Uhr mit einem zuvor ausgeliehenen Motorrad von Mainstockheim in Richtung Dettelbach unterwegs. Als der 41-Jährige einen vor ihm fahrenden Lkw samt Anhänger überholen wollte, übersah der Mann offenbar einen entgegenkommenden BMW. Mit diesem Fahrzeug kam es dann zu einem seitlich versetzten, heftigen Zusammenstoß. Dabei erlitt der Motorradfahrer schwerste Verletzungen. Der Mann wurde zunächst vor Ort von einem Notarzt versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in ein Würzburger Krankenhaus gebracht.

Die 25-Jährige am Steuer des BMW und ihre zwei Jahre jüngere Beifahrerin, die beide aus dem Landkreis Kitzingen stammen, erlitten leichtere Verletzungen. Die Frauen wurden ebenfalls in Kliniken eingeliefert. Der 36-jährige Lkw-Fahrer, vor dessen Augen sich das Geschehen abgespielt hatte, kam mit dem Schrecken davon. Das Motorrad wurde bei dem Unfall total zerstört. Am BMW entstand vor allem an der Fahrerseite erheblicher Sachschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme ist die Staatsstraße 2270 noch immer (Stand 15:00 Uhr) komplett gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ist inzwischen ein Sachverständiger an der Unfallstelle. Von seinen Auswertungen erhofft sich der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Kitzingen nähere Hinweise zum eigentlichen Unfallgeschehen.