Mit Motorrad gegen Baum geprallt – 20-Jähriger verstirbt an Unfallstelle

RIMPAR, LKR. WÜRZBURG. Ein junger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Zweirad in einem Waldgebiet gegen einen Baum geprallt. Er zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu und erlag diesen kurze Zeit nach dem Unfall. Mit der Verkehrsunfallaufnahme ist die Polizeiinspektion Würzburg-Land betraut. Auch ein Sachverständiger war vor Ort.

Der 20-Jährige war mit seiner Yamaha gegen 17.40 Uhr auf der Kreisstraße 9 von Retzstadt in Richtung Gramschatz gefahren. Dort kam er etwa in der Mitte der Strecke in einer langgezogenen und leicht abschüssigen Linkskurve mit seiner Maschine alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Trotz der Bemühungen der Ersthelfer und des Rettungsdienstes verstarb der junge Mann noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Sachverständiger zur Verkehrsunfallaufnahme hinzugezogen. Der ordnete unter anderem die Sicherstellung des Motorrades an. Die Kreisstraße war bis 21.05 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren aus Retzstadt und Gramschatz waren im Einsatz und unterstützen die Beamten bei der Verkehrslenkung.

Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Land. Zeugen, die sachdienlich Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1630 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.