Merkel in Würzburg: „Religionsunterricht ist wichtiger denn je!“

Beim Diözesanempfang Würzburg am Montagabend spricht die Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Vebundenheit in offener Gesellschaft. Sie bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die während der Flüchtlingskrise vor allem in Bayern geholfen haben. Sie nennt den islamistischen Terror eine „große Herausforderung“ und fordert bei der Bekämpfung, der Polizei die nötigen Instrumente zur Verfügung zu stellen. In der heutigen Zeit sei Religionsunterricht wichtiger denn je. Für ihre Rede erhält sie langen Applaus von den über 2.000 Gästen im Würzburger Congress Centrum. Mehr dazu am Dienstag bei TV touring Aktuell.