Mehrere Unfallfluchten im Würzburger Stadtgebiet

Im Verlauf dieser Woche ereigneten sich mehrere Unfallfluchten.

Die erste Unfallflucht fand zwischen Montag 22:00 Uhr bis Mittwoch 18:00 Uhr in der Faßbenderstraße (Zellerau) statt. Ein 27 Jahre alter Mann parkte seinen grauen Audi A3 am Fahrbahnrand. Nach seiner Rückkehr entdeckte er einen frischen Unfallschaden an seiner Stoßstange. Der Schaden betrug hier 2.000 €.

Eine weitere Unfallflucht in der Zellerau ereignete sich am vergangenen Mittwoch zwischen 07:45 – 16:35 Uhr in der Dreikronenstraße. Ein 47 Jahre alter Mann hatte seinen blauen Toyota in einer Parklücke in der angegebenen Örtlichkeit geparkt. Bei seiner Rückkehr stellte er einen Schaden an seinem rechten Außenspiegel fest. Der Schaden beträgt hier 300 €.

Die dritte Unfallflucht war am vergangenen Mittwoch im Zusammenhang mit dem Fahrstreifenwechsel am Berliner Ring. Als ein 22-jähriger Mann aus dem Raum Kitzingen um 18:10 wechselte mit seinem schwarzen Ford Mondeo auf die mittlere Fahrbahn. Auf Höhe der Ausfahrt Haugerring wechselte ein weiterer Verkehrsteilnehmer, welcher sich offensichtlich zuvor falsch eingeordnet hatte, auf die Fahrbahn des Geschädigten und touchierte das Fahrzeug. Das Auto des Unfallverursachers könnte ein Honda gewesen sein. Hierbei beläuft sich der Schaden auf 250 €.

Bei diesen Fällen entfernten sich die jeweiligen Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sie telefonisch bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden. Tel:0931/457-2330