Mehrere Baumfällungen aus Sicherheitsgründen im Stadtgebiet

Die Mitarbeiter des Gartenamtes haben durch regelmäßige Baumkontrollen
festgestellt, dass derzeit rund 160 Bäume mit einem Stammumfang von mehr
als 60 Zentimetern im Stadtgebiet krank sind beziehungsweise eine Gefahr
für ihre Umgebung darstellen. Bis Ende Februar wird man diese Bäume nun
fällen. Die Maßnahmen beginnen am Donnerstag, 1. Dezember, in der
Seinsheimstraße 5. Alle Bäume, die auch durch Pflegemaßnahmen nicht mehr
gerettet werden können, ersetzt das Gartenamt durch Neupflanzungen.
Diese garantieren dann wieder uneingeschränkt die ökologischen
Funktionen der Stadtbäume wie Schatten spenden, Sauerstoff produzieren
oder Staub filtern.