Zimba wurde eingezogen!

Gerade haben wir auf Nachfrage der Redaktion folgende Nachricht erhalten: Der Fall des Malamut Junghund Zimba wurde heute vom Veterinäramt der Stadt Würzburg abgeschlossen. Nach Auswertung aller Zeugenaussagen und weiteren Ermittlungen wurde der Hund von den Behörden eingezogen. Zimba wurde vor einer Woche in der Würzburger Innenstadt von Beamten beschlagnahmt, nachdem mehrere Passanten die Misshandlung des Tieres beobachten konnten. Der vermeintliche Besitzer, ein osteuropäischer Bettler, zog den Hund am Boden liegend über die Straba Gleise und würgte das Tier stark. Der Fall Zimba erregte besonders in den öffentlichen Netzwerken viel Aufmerksamkeit.