Zarah Leander: Das Leben einer Filmdiva im Mainfranken Theater

Mit Hits wie „ Davon geht die Welt nicht unter“ oder „Kann Liebe Sünde sein“ wurde sie zur höchstbezahlten Schauspielerin des nationalsozialistischen Deutschlands. Genauso zahlreich wie ihre Hits sind aber auch die Gerüchte, die sich um Zarah Leander ranken. War sie wirklich eine „politische Idiotin“ oder doch eine eiskalte Karrierefrau? Das Mainfranken Theater geht dieser Frage jetzt in einem Theaterstück auf den Grund.