Wildflecken – Polizei steckt weiter in Ermittlungsarbeit

Der Schock bei Truppe sitze tief. Das berichtete der Sprecher der Bundeswehr. Das Panzergrenadierbatallion 212 aus Nordrhein – Westfalen hat bei einer Schießübung am Dienstagnachmittag einen Kameraden verloren, der in den Rückstrahl einer Panzerfaust gekommen. Während die einen Trauern setzten andere alles daran den Vorfall aufzuklären.