weniger Kündigungen als befürchtet

Ende Januar erhalten laut Medienberichten 180 statt der zunächst geplanten 214 Arbeitnehmer eine Kündigung. Die Betroffenen bekommen eine Abfindung und ein halbes Jahr lang 80 Prozent ihres Gehaltes.