Waldbrandgefahr in Unterfranken

Für den kommenden Samstag hat die Regierung von Unterfranken vorbeugende Luftbeobachtung angeordnet. So sollen mögliche Waldbrände schnell erkannt werden. Denn aufgrund der anhaltenden Trockenheit ist die Brandgefahr derzeit deutlich erhöht. Gleichzeitig achten die Luftbeobachter aber auch auf Hinweise auf einen Borkenkäferbefall in den unterfränkischen Waldgebieten. Die Bevölkerung wird dringend dazu aufgerufen, in Wäldern besonders vorsichtig zu sein und keine offenen Feuer zu entzünden. Finanziert wird die Luftbeobachtung aus Mitteln des Katastrophenschutzfonds.