Waldbrand Löschen – Katastrophenschutzübung „Feuervogel“

Fünf Hubschrauber der Bundeswehr, Bundespolizei, bayerischer Polizei und Luftrettung waren bei der Katastrophenschutzübung „Feuervogel“ im Einsatz.

Verschiedene Aufgaben mussten die Einsatzkräfte meistern. So wurde im Reupelsdorfer Forst im Landkreis Kitzingen das Löschen eines Waldbrandes geübt. Die letzte Großübung in dieser Art wurde vor elf Jahren in Unterfranken durchgeführt.