Versteigerungstermin für Sachs-Villa

Übe 1,3 Millionen Euro – soviel bot eine Bietergemeinschaft aus Schweinfurt für das ehemalige Gästehaus von Fichtel & Sachs bei einemVersteigerungstermin. Zwar war dies der Höchstbetrag, dennoch sind die beiden Bieter noch nicht Eigentümer des Gebäudes. Grund dafür sind Unstimmigkeiten zwischen dem Insolvenzverwalter und der Bank, welche die Zwangsversteigerung betrieb. Das Amtsgericht vertagte die Entscheidung über den Zuschlag auf den 20. November. Die Sachs-Villa steht seit vergangenem Jahr unter Zwangsverwaltung. Es gehörte zuletzt einem Unternehmen, dessen beide Vorstände derzeit in Untersuchungshaft sitzen.