Unterfränkische Sparkassen ziehen Bilanz

Auch wenn die europäische Finanzlage immer noch schwierig ist – die unterfränkischen Sparkassen ziehen Bilanz und können entspannt sein.

Für sie war 2013 ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Und auch das neue Jahr hat für die Bank gut begonnen. Insgesamt haben die Unterfranken rund 15 Milliarden Euro bei den Sparkassen der Region angelegt. Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 2,3 Prozent. Die meisten Geldanlagen stammen von Privatpersonen.