Steigendes Defizit beim Kissinger Sommer

In seiner letzten Sitzung hat der Bad Kissinger Finanzausschuss das gestiegene Defizit des Kissinger Sommers kritisiert. So habe man im vergangenen Jahr rund 200.000 Euro mehr ausgegeben, als geplant war. Die Schuld daran sieht man bei der ehemaligen Intendantin Kari Kahl-Wolfsjäger. Sie sei mit ihren Finanzen nicht sorgsam genug umgegangen.