Sportvorschau – Ein Mix aus Fußball, Handball und Eishockey

Als Transfercoup darf man es schon bezeichnen: der Würzburger FV hat sich die Dienste von Joe Mensah gesichert. Mensah, Mensah – da war doch was? Richtig. Der Spieler aus Ghana, machte den FC Schweinfurt vor zwei Jahren bundesweit bekannt. Der inzwischen 31-jährige wurde damals des Dopings überführt, hat seine Sperre nun aber abgesessen. Der Bayernligist gibt Mensah gerne eine neue Chance. Denn trotz seiner Fehltritte abseits des Platzes, sind dessen Qualitäten auf dem Rasen unbestritten. Am Wochenende geht es für den WFV zuhause gegen Ammerthal um die letzten Punkte der Vorrunde.