Spargel hält noch Winterschlaf

Das Ostermenü musste in diesem Jahr ohne fränkischen Spargel auskommen, und auch die nächsten Wochen kann die Ernte noch nicht starten. Bisher war das Wetter viel zu kalt. Die Spargelkrone braucht mindestens 12 Grad, damit sie mit dem Produzieren anfängt. Doch im Damminneren erreichen die Temperaturen momentan nur 8 Grad. Bei solchen Werten hält der Spargel immer noch Winterschlaf. Auch die Folien, die die Spargellandwirte einsetzen, bringen derzeit kaum etwas. Es fehlt schlicht der Sonnenschein. Frühestens am 25. April wird voraussichtlich der erste fränkische Spargel geerntet werden können. Ein Verlust für viele Spargelbauern, denn bereits am 26. Juni endet ja bekanntlich schon wieder die Spargelsaison. Doch nicht nur der Spargel ist heuer spät dran, auch die anderen Feldfrüchte sind, was die Vegetation angeht, im Verzug. Zudem setzen Nachfröste dem Raps und dem Winterweizen zu. Was sich die Landwirte neben der Wärme wünschen ist außerdem Regen. Bisher hat es nur die Hälfte von dem geregnet, was eigentlich in den ersten drei Monaten des Jahres normal gewesen wäre.