Selbstverteidigung im „True Martial Arts“

Selbstverteidigungskurse sind im Moment so gefragt wie lange nicht mehr. Mitunter ein Grund ist die Silvesternacht in Köln mit mehreren hundert Anzeigen wegen sexueller Belästigung. Wie sich Frau im Ernstfall verhält und welche Waffen sie benutzen darf, lernten die Mainfränkinnen am Wochenende in der Kampfkunstschule „True Martial Arts“. Kursleiter Michael Weh setzte dabei voll auf Vermeidung von Kampfsituationen. Ein selbstbewusstes Auftreten und das korrekte Einschätzen von Körpersprachen sei dabei am immense wichtig.