Schwerer Verkehrsunfall auf der A7

Ein Toter nach Verkehrsunfall. In der Nacht zum Mittwoch ist ein 39- jähriger LKW Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A7 ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben durchbrach das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Bad Kissingen/Oberthulba und Bad Brückenau/Wildflecken die Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit einem weiteren LKW. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Sattelzug des 39- jährigen aus Bielefeld um – das Führerhaus wurde abgerissen. Beide Fahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Der 59- jährige Fahrer des entgegenkommenden LKW wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Trotz sofortiger Rettungsaktion kam für den 39- jährigen LKW Fahrer jede Hilfe zu spät. Zeitweise war die A7 in Fahrtrichtung Kassel komplett gesperrt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden an. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 200.000 Euro