Schließung und Abriss für Wildfleckener Hallenbad

Das Hallenbad in Wildflecken schließt zum 31. Dezember. Das beschloss der Gemeinderat am Dienstag in einer nicht-öffentlichen Sitzung. Bürgermeister Gerd Kleinhenz teilte auf Nachfrage mit, dass die geplante Sanierung des Bades endgültig vom Tisch sei. Die Kosten könne die Gemeinde nicht schultern – auch nicht mithilfe von Zuschüssen vonseiten der Regierung. Das Hallenbad sollte gemeinsam mit der darüber liegenden Turnhalle und der Schule saniert werden. Der Trend, so Kleinhenz, gehe nun dahin, den gesamten Gebäudekomplex, in dem Sporthalle und Bad untergebracht sind, abzureisen. Die Turnhalle soll anschließend komplett neugebaut werden, während das Schulgebäude saniert wird. Über die genauen Pläne wird in einer Sitzung am 20. Oktober abgestimmt.