Schaeffler investiert in Schweinfurter Ausbildungssparte

Schaeffler mit klarem Bekenntnis zum Standort Schweinfurt. Der Konzern möchte für die Sparte Industrie in Schweinfurt umbauen. Das Werksgelände soll neu strukturiert werden. Die bisherigen Räumlichkeiten der Lehrwerkstatt sollen in neue moderne Büroräume umgebaut werden. Gleichzeitig soll auf dem Werksgelände ein neues Ausbildungszentrum entstehen. Dieses sei aufgrund der vielen Azubis eine sinnvolle Investition. Mit der neuen Ausbildungswerkstatt möchte man über die Modernste in der Region verfügen, so die Geschäftsleitung Klaus Widmaier. Übergangsweise müssen die Auszubildnenden in das Hafengebiet umziehen. Zum Ausbildungsjahr 2018/ 2019 soll der Umbau dann abgeschlossen sein.

Schaeffler mit klarem Bekenntnis zum Standort Schweinfurt. Der Konzern möchte für die Sparte Industrie in Schweinfurt umbauen. Das Werksgelände soll neu strukturiert werden. Die bisherigen Räumlichkeiten der Lehrwerkstatt sollen in neue moderne Büroräume umgebaut werden. Gleichzeitig soll auf dem Werksgelände ein neues Ausbildungszentrum entstehen. Dieses sei aufgrund der vielen Azubis eine sinnvolle Investition. Mit der neuen Ausbildungswerkstatt möchte man über die Modernste in der Region verfügen, so die Geschäftsleitung Klaus Widmaier. Übergangsweise müssen die Auszubildnenden in das Hafengebiet umziehen. Zum Ausbildungsjahr 2018/ 2019 soll der Umbau dann abgeschlossen sein.