Pflanzbeginn bei der Landesgartenschau

Die ersten Pflanzen für die Landesgartenschau sind gesetzt. Am südlichsten Zipfel des Landesgartenschaugeländes, nahe des Zentrums für Angewandte Energieforschung, gibt es seit heute das so genannte Klimawandelwäldchen. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten pflanzt in Kooperation mit den 10. Klassen des Röntgen-Gymnasiums rund 1700 Schößlinge auf 34 Pflanzeninseln. Anpassungsfähige und klimatolerante Bäume werden bald zu sehen sein.